Laser-Katarakt-OP / Femtophako

Die Katarakt-Operation

Die Kataraktoperation ist die einzige mögliche Behandlung des Grauen Stars und einer der weltweit am häufigsten durchgeführten operativen Eingriffe am Menschen. Die Augenlinse besteht aus mehreren Teilen, die von der Linsenkapsel umschlossen werden. Bei der Staroperation entfernt der Operateur nicht mehr die gesamte trübe Linse aus dem Auge, wie es früher üblich war, sondern belässt die seitliche und hintere Linsenkapsel nach Möglichkeit im Auge. Beim heutzutage gängigsten Operationsverfahren werden zunächst mittels feiner Skalpelle manuell mehrere kleine Schnitte am Auge angelegt, über die der Operateur per Hand eine kreisförmige Öffnung in der vorderen Linsenkapsel anlegt. Danach werden Linsenkern und Linsenrinde mittels Ultraschall zertrümmert und zusammen abgesaugt. Im Anschluss daran wird eine faltbare Kunststofflinse implantiert.
  

Die Laser-Katarakt-OP / Femtophako

Das CATALYS-Precision-Laser-System wurde entwickelt, um eine bisher nicht erreichte, unvergleichbare Präzision bei der Kataraktoperation zu ermöglichen. Das Ziel des CATALYS-Femtolasers ist die Verbesserung der Kataraktoperation durch vorhersehbare und reproduzierbare Schritte. Dabei kann der Operateur alle Schnitte (Inzisionen) ohne Skalpell in perfekter Form, Größe und Position vornehmen, sowie den getrübten Linsenkern zerkleinern. Es erlaubt im Anschluss daran eine deutlich gewebeschonendere Entfernung der Linse und eine exakte optimale Positionierung der Intraokularlinse.


Der Femtosekunden-Laser CATALYS™ erhielt Anfang September 2012 die Zulassung für die kornealen Inzisionen. Er kann nun weltweit für alle vorgesehen Anwendungen eingesetzt werden:

 

•    Haupt-Inzision und Parazentesen

- exakte Schnittführung ohne Messer

•    Kapsulotomie

- vollständige kreisrunde Eröffnung der vorderen Linsenkapsel

•    Linsenfragmentierung

- Zertrümmerung des Linsenkernes ohne Ultraschallenergie

•    bogenförmige Inzision zur Astigmatismuskorrektur

- feine Laserinzisionen zur Korrektur von Stabsichtigkeiten

 

 

Das CATALYS™ Verfahren besteht aus vier Schritten:

  1. Operationsplanung
  2. Aufsetzen des Liquid-Optics-Interface
  3. Darstellung und Vermessung mittels Integral Guidance
  4. Durchführung der Femtolaseroperation

 

Die von OptiMedica konzipierten Elemente optimieren die Präzision, Sicherheit und Kontrolle aller vier Schritte des Verfahrens. Zwei der entscheidenden Elemente, die entwickelt wurden, um die Operateure bei der Vorhersagbarkeit und der Qualität der Ergebnisse zu unterstützen, sind:

  • Liquid-Optics-Interface
  • Integral-Guidance

Das Liquid Optics™ Interface
Das neue Interface verbindet den Patienten mit dem System und ermöglicht:

  • Einen klaren optischen Strahlengang für Echtzeit-Videos, OCT Bilder und die Laser Behandlung durch:

- Das Auffüllen von kornealen Unebenheiten mit Flüssigkeiten

- Ein großes Sichtfeld, um alle Schnitte in einem Durchgang zu ermöglichen

  • Ein gutes Gefühl für den Patienten durch:

- Minimalen Druckanstieg im Auge, was besonders für ältere Patienten wichtig ist

- Geringere Augenrötungen nach der Operation durch einen minimierten Kontakt mit dem 

   Interface auf der Hornhaut

Integral Guidance™ (INTEGRierte ALgorithmen)

Die Strukturen des Auges werden beim CATALYS™ Verfahren durch einen patentierten, integrierten Optischen Kohärenz Tomografen (OCT) dargestellt. Das OCT wird unterstützt durch besondere Algorithmen, die sicherstellen, dass die Femtosekunden-Laserimpulse präzise auf den Behandlungsbereich auftreffen.

Die Schritte des Integral Guidance™ Prozesses:

  • Die Strukturen des Auges werden durch das patentierte 3D Fourier-domain OCT visualisiert.
  • Algorithmen bearbeiten das Bild. Automatisch und präzise werden Oberflächen dargestellt und Sicherheitszonen erstellt.
  • Der Behandlungsplan für den Operateur wird individuell auf die Anatomie und die Lage des Auges von jedem Patienten eingestellt.
  • Nachdem der Operateur diesen Behandlungsplan bestätigt, beginnt der Femtosekunden-Laser – unter Beibehaltung der Sicherheitszonen – seine Impulse zu setzen.